Kältewetter erzwingt Baustopp

Sanierung derzeit „auf Eis“ gelegt

+
Mitte März sollte es wieder weiter gehen: Innenstadtkoordinator Michael Schulze erläutert die geplanten Bauarbeiten im Zuge der Sanierung.

Eigentlich sollte es mit den Bauarbeiten im Zuge der Innenstadtsanierung schon längst weitergehen, aber das kalte Wetter hat den Planern bei der Stadt Freising einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Wie Innenstadtkoordinator Michael Schulze am vergangenen Montag bei einer Pressekonferenz berichtete, sollte mit den Arbeiten in der Unteren Hauptstraße, der General-von-Nagl-Straße, der Angerbadergasse und der Weizengasse Anfang März wieder weitergemacht werden. Allerdings sind dazu durchgehende Plustemperaturen von mindestens fünf Grad notwendig. Deshalb vermutet er, dass es erst ab Mitte März mit solchen Temperaturen gerechnet werden kann. Vorgesehen ist, dass im Bereich der Einmündung der Angerbadergasse in die General-von-Nagl-Straße mit den Pflasterarbeiten begonnen werden kann. Bis voraussichtlich Anfang September soll dann die General-von-Nagl-Straße bis zur Korbinianskreuzung fertiggestellt sein.

Folgen soll dann der Ausbau der Angerbadergasse. Parallel dazu werden die Pflasterarbeiten in der Weizengasse in Richtung Kammergasse erfolgen, die voraussichtlich im Oktober abgeschlossen sein werden. Schulze hob hervor, dass während der Arbeiten in der Weizengasse die Zufahrt zum Parkhaus bis auf ein minimales Zeitfenster immer möglich sein wird. In diesem Jahr soll auch mit der Sanierung der Spartenleitungen in der Unteren Hauptstraße zwischen Weizengasse und Amtsgerichtsgasse begonnen werden.

Fahrplan ab Mitte März

Ab Mitte März werden hierzu von der Stadtentwässerung zunächst die Hausanschlüsse an den Mischwasserkanal erneuert und im Anschluss daran von den Stadtwerken die Gas-, Wasser- und Stromleitungen erneuert. Sofern die Arbeiten nach Plan verlaufen, wird noch in diesem Jahr auch mit der Installation des Wärmenetzes begonnen. Dazu muss es zu Sperrungen der Unteren Hauptstraße für den motorisierten Verkehr kommen. Allerdings wird es zumindest in der ersten Jahreshälfte für den Zulieferverkehr bis acht Uhr morgens Zufahrtsmöglichkeiten geben. In der zweiten Jahreshälfte wird dies wegen Grabungsarbeiten für die neuen Sparten nicht möglich sein. Auch soll die Polleranlage an der Ecke Amtsgerichtsgasse/Untere Hauptstraße im Frühjahr abgebaut werden. An Markttagen wird die Zufahrt in Richtung Marienplatz allerdings von neun bis 13 Uhr gesperrt. Bei der Generalsanierung des Asamgebäudes erfolgen in diesem Jahr die Sanierung und die Neueindeckung der Dächer. Zudem werden die inneren Decken saniert und verstärkt, sowie die Grundleitungen und Bodenplatten im Erdgeschoss erneuert. In der Oberen Hauptstraße werden ebenfalls ab Mitte März die Arbeiten zur Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen wieder aufgenommen und an der nördlichen Straßenseite die Hausanschlüsse erneuert. Zwischen Sackgasse und Karlwirt-Kreuzung erfolgt auf der Südseite die Erneuerung der Stromkabel und anschließend soll das neue Fernwärmenetz installiert werden. Wie im vergangen Jahr muss während dieser Zeit die Obere Hauptstraße zwischen Karlwirt-Kreuzung und Bahnhofstraße für den motorisierten Verkehr gesperrt werden, wobei die Anlieferung für die Geschäfte und Anlieger sichergestellt wird.

Ab Mai oder Juni

Im Bereich des Oberen Grabens, zwischen Ziegelgasse und dem Abzweig in die Kochbäckergasse erneuert die Freisinger Stadtentwässerung den sanierungsbedürftigen Kanal in offener Bauweise. Die Maßnahme wird voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni 2018 beginnen und in etwa zehn Wochen andauern. Die erforderliche Sperrung wird auf den Bereich zwischen Ziegelgasse und Abzweig Kochbäckergasse beschränkt. Im Mittleren Graben zwischen Laubenbräugasse und Ziegelgasse sowie im Bereich am Rindermarkt werden die Freisinger Stadtwerke die Gas- und Wasserleitungen erneuern. Der geplante Start für diese Arbeiten ist Mitte April und soll voraussichtlich acht Wochen dauern. Zudem erfolgen in diesem Bereich weitere Kanalsanierungen im Inlinerverfahren; die Auswirkungen auf den Verkehr werden dadurch räumlich und zeitlich auf ein Minimum reduziert.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Fliegende Marshmallows gesichtet
Fliegende Marshmallows gesichtet
Tolle Tage in Moosburg
Tolle Tage in Moosburg
Ein Zuschuss für eine wichtige Aufgabe
Ein Zuschuss für eine wichtige Aufgabe
Eine Viertelstunde mal X im Jahr
Eine Viertelstunde mal X im Jahr

Kommentare