Freisinger unter den Besten

Freisprechungsfeier für Gärtner

Auf dem Foto v.r.n.l: Rainer Neuhauser, Regionalvorsitzender Oberbayern im VGL Bayern, bei der Auszeichnung der drei besten Landschaftsgärtner, Ferdinand Louis Vongehr, Barbara Wandinger und Benedikt Betz, zusammen mit dem stellvertretenden Regionalvorsitzenden Oberbayerns im VGL Bayern, Peter Mitschke. (Foto: Laura Gaworek, VGL Bayern)

74 Oberbayern haben ihre Ausbildung im Beruf Gärtner – Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau) erfolgreich beendet.

Auf der Abschlussfeier Ende Juli in der Städtischen Berufsschule für Gartenbau, Floristik und Vermessungstechnik München wurden sie durch die Freisprechung von Rainer Neuhauser, Regionalvorsitzender Oberbayern im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern), offiziell als vollwertiges Mitglied von ihrem Berufsstand aufgenommen. Mit dem Ende der Ausbildung und dem Bestehen der Prüfungen haben die jungen Frauen und Männer ihr Ziel erreicht: den qualifizierten Berufsabschluss mit umfangreichem Fachwissen und exzellentem handwerklichen Können. Damit eröffnen sich für die Landschaftsgärtner sehr gute und vielfältige Berufsaussichten. Denn die Experten der Grünen Branche sind in unserer Gesellschaft mit ihren zunehmenden Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie einem steigenden Bedürfnis an Erholung im Freien mehr denn je gefragt. 

Von den insgesamt 74 Absolventen entfallen auf die Region Oberbayern-West 51 und auf die Region Oberbayern-Ost 23. Höhepunkte der Feierlichkeiten waren die Übergabe der Berufsschulzeugnisse und Urkunden an die Fachkräfte sowie die Freisprechung durch Rainer Neuhauser mit den Worten: „Nach alter Tradition und im Auftrag unseres gärtnerischen Berufsstandes spreche ich Sie frei, frei von den Jahren Ihrer Ausbildung. Ich beglückwünsche Sie und begrüße Sie in unseren Reihen als Gärtnerinnen und Gärtner“, und ergänzte „Sie haben den schönsten Beruf dieser Erde, aber ich gebe zu, hier auch etwas befangen zu sein.“ Außerdem freuten sich mehrere Prüfungsbeste über eine besondere Anerkennung für ihre hervorragenden Ergebnisse. Die Landschaftsgärtner Ferdinand Louis Vongehr, Stöppel Garten- und Landschaftsbau GmbH in Grafrath, Barbara Wandinger, P. Zeidler Garten- und Landschaftsbau GmbH in Berganger, und Benedikt Betz, Gaissmaier Landschaftsbau GmbH & Co. KG in Freising, erzielten die besten Berufsabschlüsse. Der VGL Bayern honorierte die Leistungen mit einer Auszeichnung sowie einer Profigartenschere. Der stellvertretende Schulleiter Manfred Boscher begrüßte die rund 150 Gäste zur Freisprechungsfeier und appellierte an die frisch gebackenen Experten: „Sie werden jetzt in die Verantwortung genommen und nehmen Ihr Leben selbst in die Hand. 

Geben Sie auch etwas zurück, privat und an die Gesellschaft.“ Anschließend gab Landwirtschaftsdirektorin Angela Vaas, Leiterin der Abteilung Gartenbau am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landshut, einen gut gemeinten Rat mit auf den weiteren Berufsweg: „Auf die Frage nach den wichtigsten Dingen im Leben bin ich mir sicher, dass es keine Dinge, sondern Eigenschaften sind, die wichtig sind. Dazu gehören Emotionen wie Leidenschaft, Gelassenheit und Achtsamkeit.“ Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern) ist der Wirtschafts- und Arbeitgeberverband für die Branche Garten- und Landschaftsbau in Bayern. Die Mitgliedschaft für gewerbliche Unternehmen erfolgt auf freiwilliger Basis und erfordert einen Fachkundenachweis sowie die Erbringung von Qualitätsnachweisen. Die 588 Mitgliedsbetriebe erwirtschafteten rund 700 Millionen Euro Umsatz in 2017. Arbeitsschwerpunkte des VGL Bayern sind Rechts- und Fachberatung, Förderung der Ausbildung, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit sowie die Vertretung der Arbeitgeberinteressen in Wirtschaft und Politik.

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern. Dann übernahm Peter Mitschke das Mikrofon und führte eine „Freisprechung“ der besonderen Art durch. Nach Jahrzehnten der Arbeit für den GaLaBau wird Josef Hofbaur, Ausbildungsberater im Gartenbauzentrum Bayern Süd-West in Friedberg am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, im kommenden Herbst in den Ruhestand verabschiedet. Der stellvertretende Regionalvorsitzende Oberbayerns im VGL Bayern dankte Hofbaur für sein großes Engagement und seine umfassende Fachkompetenz. „Mit Ihrer strukturierten, ruhigen Art und einem offenen Ohr für die Anliegen der Azubis und Ausbildungsbetriebe verlieren wir Sie als einen geschätzten Kollegen. Wir wünschen Ihnen für die weitere Zukunft ein erfülltes Leben, das Sie gerne an die Vergangenheit zurückdenken lässt.“ Als Dankeschön überreichte er dem Ausbildungsberater ein tönernes Verbandssignum, das Erkennungszeichen für Qualitätsbetriebe im Garten- und Landschaftsbau, sowie eine Flasche Wein.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf Wohnungssuche
Auf Wohnungssuche
Jede Menge Arbeit in der "Frühschicht"
Jede Menge Arbeit in der "Frühschicht"
Ei Gläschen in Ehren...
Ei Gläschen in Ehren...

Kommentare