„Biernissage“ im Furtner

Der Hopfen hat viele Gesichter

+
Xaver Amler braut - und lädt zur Biernissage zum Verkosten und Schauen. 

Im Freisinger Furtnerbräu findet am kommenden Samstag, 24. November, eine „Biernissage“ statt. Was ist das denn? Xaver Amler von Isarkindl und Nicolas Martin-Beaumont, Fotograf, arbeiten an einem Projekt, das Geschmack, Blick und Gehör umfasst: Eine Wildhopfenbier-Aktion mit einer Video-Installation.

Als Einwohner der Stadt Freising und ehemaliger Student des Brauwesens an der TUM in Weihenstephan entgeht Amler nicht, wie jedes Jahr aufs Neue in den Freisinger Isarauen wilder Hopfen wächst. Seit nun zwei Jahren führt er gemeinsam mit zwei weiteren Kollegen die Firma „Isarkindl OHG“. Sie entwickeln und vertreiben Bier unter eben jener Marke. Aus dieser Kombination heraus reifte in ihm der Gedanke, mal ein echt-saisonales und einzigartiges Spezialbier mit wildem Hopfen aus den Isarauen zu brauen. Durch genaues Beobachten der Pflanze über den Jahresverlauf, Versuchsbieren mit dem wilden Hopfen in Kombination moderner Analysemethoden wird gewährleistet, dass ein hochqualitatives Produkt entsteht. Durch die ursprüngliche Natürlichkeit des wilden Hopfens aber entsteht jedes Jahr aufs Neue ein unerwartetes Aromaprofil, das dieses Bier so einzigartig und echt-saisonal machen wird. Eine ausdrückliche Gestattung der Bayerischen Staatsforsten, vertreten durch den Forstbetrieb Freising als Grundstück-Eigentümer ermöglicht uns, den wildgewachsenen Hopfen an genau definierten Standorten in bestimmten Mengen mit Umsicht auf umliegende Flora und Fauna zu ernten. 

Die Arbeit seines Kompagnons Nicolas Martin-Beuamont fokussiert sich auf Natur und lebendiges Kulturerbe durch Fotografie, aber auch Video und Ton. In seiner Ausstellung „Einblick auf das Handwerk“, gefordert von der Handwerkskammer Niederbayern und Oberpfalz in 2017, hat er das Handwerk als Herz der Altstadt Regensburg durch 60 Fotografien und eine Video-Installation gezeigt. Dies war eine narrative und technische Herausforderung und besteht aus drei Videos und vier Ton- Kanälen, die im Quadrat angeordnet sind. Aus der Kombination unserer beiden Kompetenzen wollen wir nun ein neues Erlebnis schaffen, um die Sinneseindrücke des wilden Hopfens durch Geschmack (Bierausschank), Blick und Gehör (Video - Installation) dem Zuschauer nahe zu bringen. Die uralte handwerkliche Tradition des Bierbrauens wird verbunden mit modernen audiovisuellen Installationen. Im Fokus allen Handelns steht dabei der wildgewachsene Hopfen aus den Isarauen. Zur „Biernissage“, der Bierverkostung mit Foto-Ausstellung, am Samstag, 24. November, von zehn bis 18 Uhr im Furtnerbräu in Freisings Oberer Hauptstraße, ist die Bevölkerung eingeladen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Weihnachtsstadt entdecken!
Die Weihnachtsstadt entdecken!

Kommentare