Festa Italiana:

Italienisches Fest zum Jubiläum

Unter dem Titel „Festa Italiana“ entführt der bekannte Geiger Valery Sokolov zusammen mit dem Kammerorchester der Ukraine das Publikum nach Italien und präsentiert Werke von Vivaldi, Tschaikowski und Genin.

Zum zehnährigen Jubiläum richtet erstKlassik am Samstag, 14. April, 19 Uhr (Einlass: 18.15 Uhr) im Gemeindesaal ein italienisches Fest aus 

- zugleich bleibt sich erstKlassik in seinem Wesen zeit-, länder- und stimmungsübergreifend zu sein, treu: Werke aus drei Jahrhunderten in kongenialen Bearbeitungen, Künstler und Komponisten aus aller Herren Länder sorgen für spannenden Musikgenuss.

Programm

Auf dem Programm: Antonio Vivaldi  (1678 – 1741): Le quattro stagioni  (Die vier Jahreszeiten); Vladimir Genin (*1958): Pietá – Kammerkonzert für Violine und Streicher (im Auftrag von V. Sokolov); Peter Tschaikowsky (1840 – 1893): Souvenir de Florence op. 70 (Orchesterfassung). „Der Frühling ist gekommen, und festlich begrüßen ihn die Vögel mit frohem Gesang!“ - Vivaldi stellte jedem seiner vier Jahreszeiten in Gestalt eines Sonetts eine poetische Vision voran - und schuf damit Meilensteine der Programmmusik. Kein Geringerer als Star-Geiger Valeriy Sokolov lässt uns zusammen mit dem Nationalen Kammerorchester der Ukraine den Zephyr, den Schirokko, die Bora spüren. Als besinnliches Werk des Abends erklingt das 2016 in Sokolovs Auftrag von Vladimir Genin komponierte Kammerkonzert „Pietá“ für Violine und Streicher. Das Vesperbild der Mater dolorosa, der trauernden Mutter Maria, am bekanntesten und vielleicht berührendsten in Michelangelos vatikanischer Pietà in bildende Kunst umgesetzt, ist hier nun mit den Ohren zu „sehen“. Mit heiteren, beschwingten Melodien lustwandeln wir sodann durch das sonnige Florenz; diese hatte Tschaikowski als „Souvenir de Florence“ von einem mehrmonatigen Italien-Aufenthalt ins kalte St. Petersburg mitgebracht und dort in einem Streichquartett sehnsuchtsvoll verarbeitet. Seit 1996 ist das Nationale Kammerorchester der Ukraine („Kiev Soloists“) mit hochtalentierten, ukrainischen Musikern Botschafter der ukrainischen Kultur und musikalischen Begabung. Seit 2017 ist Valeriy Sokolov Gastkonzertmeister und künstlerischer Berater des Orchesters. Sokolov begeistert mit seiner Stradivari von 1703 das Publikum. Er ist regelmäßig in den weltweit wichtigsten Konzertsälen zu hören, bei den regelmässigen Concerts du Dimanche Matin im Théatre du Chatelet und Auftritten in Wigmore Hall, im Lincoln Center, Mariinsky Theatre, Prinzregententheater in München und Musikverein in Wien. 

Zur Feier des zehnjährigen Geburtstags können vor dem Konzert und in der Pause sprizzige italienische Prosecco-Cocktails und Häppchen genossen werden. Karten gibts im Vorverkauf im Bürgerbüro des Rathauses Hallbergmoos, in der Bücherstube Stotter, beim Goldachmarkt, beim FORUM Ticketservice, Telefon 08161/970771 sowie in den vhs Geschäftsstellen in Hallbergmoos, Rathausplatz 1 und in Neufahrn, Bahnhofstraße 32, oder unter www.erstklassik.info. Jugendliche bis 14 Jahre frei, Veranstalter des Konzertes ist die Gemeinde Hallbergmoos, Bürgerarbeitskreis „Freundeskreis erstKlassik“. Veranstaltungsort: Gemeindesaal, Theresienstraße 6, 85399 Hallbergmoos. Zu erreichen mit der Linie S8 - Haltestelle Hallbergmoos und weiter mit Ringbus 698 bis Haltestelle Birkenecker Straße.

Gewinnspiel

Forum verlost zweimal zwei Karten. Einfach Postkarte an: Forum - die lokale Wochenzeitung, Münchner Straße 7 85354 Freising, zu Händen Gabriele Brummer. 

Kennwort: Festa Italiana 

Einsendeschluss: 27.März 

Die Gewinner werden postalisch informiert.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Coole Karren und coole Mucke
Coole Karren und coole Mucke
Mit Blech gegen Krebs
Mit Blech gegen Krebs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.