Fahrenzhausener Kinderball

Fahrenzhausener Kinderball „Drei, zwei, eins - Wir heben ab!“

Auf dem Bild ist das Prinzenpaar Philomena I. und Prinz Lukas I, bei ihrer Performance zu sehen.

Vergangenen Sonntag fand erneut der alljährliche Fahrenzhausener Kinderball statt. Hier kamen, dank der hervorragenden Performance der Kinder, alle auf ihre Kosten.

Bereits eine halbe Stunde vor Einlass standen die Kleinen und Großen Besucher des zehnten Fahrenzhausener Kinderballes geduldig im Eingangsbereich und betrachteten die zahlreichen Fotos des Prinzenpaares, der Kindergarde und der Teenygarde, die dort dekoriert waren. Die gesamte Mehrzweckhalle war wie immer komplett abgedunkelt, überall hingen und standen bunte Flieger, Raketen und Sterne - bis ins kleinste Detail war alles liebevoll gestaltet nach dem diesjährigen Motto der Kindergarde: „Drei, zwei, eins - Wir heben ab!“ Nach den ersten Liedern mit der Live Band „Die Kammerjäger“ suchten sich die kleinen maskierten Gäste schnell einen Platz auf der Tanzfläche, denn das Kinderprinzenpaar Philomena I. und Prinz Lukas I. zog mit den Hofmarschällen, kleinen Elferräten und den Marschkindern in den Saal ein. Die 14 Marschmädels zeigten mit ihrem schönsten Lachen einen abwechslungsreichen, synchronen Tanz mit kleinen perfekten Hebefiguren. Danach durften sie viele Ordensträger aus dem Publikum auf die Bühne begleiten, denn das Kinderprinzenpaar bedankte sich bei den Trainerinnen, Eltern, Opas und Omas für die Unterstützung und „den guadn Schweinsbraten von der Oma“. Dass dieser beim Tanzen Schwung verleiht, zeigten die beiden dann sogleich bei ihrem Walzer, den sie gekonnt und mit bester Laune präsentierten. Denn auch die Gäste wurden von den Gardeeltern, alle gut sichtbar im „Fliegeroutfit“, verwöhnt: es gab viele Stände mit „Bordverpflegung“ und die Kinder konnten sich Cocktails mit Namen „Air Lukas“ oder den süßen „Air Philomena“ holen. Gut gestärkt folgte ein Highlight dem nächsten. Mit lautem Countdown wurde der Showteil der Kindergarde angezählt: 18 Kinder kamen auf die Bühne und präsentierten eine tolle Show. die Stimmung war auf Ihrem Höhepunkt und blieb auch dort als die Teenygarde des Vereins zu Ihrem Motto „TeenageDream“ in den Saal tanzte. Bei dreistöckigen Hebefiguren zu cooler Musik blieb manch kleinem Indianer die Puste weg. Aber auch die vielen Mini – Prinzessinnen kamen auf Ihre Kosten als Stefanie I. & Florian II., das große Prinzenpaar des Vereines, mit Ihrem Gefolge auf die Bühne marschierten. Der zauberhafte Walzer im grünen Glitzerkleid und der zackige Gardemarsch in schwingenden Röcken begeistern immer wieder alle – ob klein oder groß. Einen guten Platz ergattern und vielen Darbietungen zuschauen gehört beim Fahrenzhausener Kinderfasching zur Pflicht der Gäste, aber dieses Jahr wurden Sie auch mit kleinen Spielen zu eigener Aktivität aufgefordert: Neben Klassikern, wie Reise nach Jerusalem – die gleich dreimal gefordert wurde - Würstelschnappen und Mohrenkopfwettessen gab es auch einen Papierfliegerweitwurfwettbewerb auf der extra angelegten Landebahn im Foyer und ein großes Hallenquiz. Sehr zur Freude der Kinder wurden bei allen Spielen tolle Preise vergeben und so endete der Nachmittag mit vielen kleinen, müden Maskeras, die glücklich nach Hause gingen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf Wohnungssuche
Auf Wohnungssuche
Jede Menge Arbeit in der "Frühschicht"
Jede Menge Arbeit in der "Frühschicht"
Ei Gläschen in Ehren...
Ei Gläschen in Ehren...

Kommentare