Kunst im Atrium

Groß und Klein und Nah und Fern

+
So verschieden wie die unterschiedlichen Künstler: Die Mitglieder der Freisinger Hobbykünstler geben im Atrium der Freisinger Sparkasse einen Einblick in ihre Schaffenskraft.

Noch bis Ende März ist im Atrium der Sparkasse Freising in der Unteren Hauptstraße „Abstrakte Harmonie“ zu sehen:

Die Freisinger Hobbykünstler zeigen dort einen Querschnitt ihres variantenreichen Schaffens. Dabei hat Hausherr Johann Kirsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, der die Begrüßungsrede hielt, Konkretes ebenso erkannt wie Abstraktes, Lokales und auch weit Überregionales wie etwa „Kosmische Szenen“ von Tecla Sardini. Ihr Kollege Rudolf Eglseder nennt seine Werke „Freisinger Barock“. 

Den Zwischenschritt in fremde Länder geht Gertraud Wagner mit ihren in Braun und Erdtönen gehaltenen Landschaften. Zora Grich verlegt sich auf großflächige Gesichter, Caterina von Canal dagegen hält ihre Kunstwerke eher kleinteilig. Die Ausstellung der rund 15 Freisinger Hobbykünstler ist im Atrium der Hauptstelle der Freisinger Sparkasse in der Unteren Hauptstraße ist zu den regulären Öffnungszeiten bis 29. März zu besichtigen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Fliegende Marshmallows gesichtet
Fliegende Marshmallows gesichtet
Tolle Tage in Moosburg
Tolle Tage in Moosburg
Ein Zuschuss für eine wichtige Aufgabe
Ein Zuschuss für eine wichtige Aufgabe
Eine Viertelstunde mal X im Jahr
Eine Viertelstunde mal X im Jahr

Kommentare