Kunst im Atrium

Groß und Klein und Nah und Fern

+
So verschieden wie die unterschiedlichen Künstler: Die Mitglieder der Freisinger Hobbykünstler geben im Atrium der Freisinger Sparkasse einen Einblick in ihre Schaffenskraft.

Noch bis Ende März ist im Atrium der Sparkasse Freising in der Unteren Hauptstraße „Abstrakte Harmonie“ zu sehen:

Die Freisinger Hobbykünstler zeigen dort einen Querschnitt ihres variantenreichen Schaffens. Dabei hat Hausherr Johann Kirsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, der die Begrüßungsrede hielt, Konkretes ebenso erkannt wie Abstraktes, Lokales und auch weit Überregionales wie etwa „Kosmische Szenen“ von Tecla Sardini. Ihr Kollege Rudolf Eglseder nennt seine Werke „Freisinger Barock“. 

Den Zwischenschritt in fremde Länder geht Gertraud Wagner mit ihren in Braun und Erdtönen gehaltenen Landschaften. Zora Grich verlegt sich auf großflächige Gesichter, Caterina von Canal dagegen hält ihre Kunstwerke eher kleinteilig. Die Ausstellung der rund 15 Freisinger Hobbykünstler ist im Atrium der Hauptstelle der Freisinger Sparkasse in der Unteren Hauptstraße ist zu den regulären Öffnungszeiten bis 29. März zu besichtigen.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Coole Karren und coole Mucke
Coole Karren und coole Mucke
Mit Blech gegen Krebs
Mit Blech gegen Krebs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.