Gemeinsam gegen Depression

Eine Radtour, die Mut macht

Die Teilnehmer der Mut-Tour, zeigen mir ihrem „Smiley“, dass sich keiner hinter seiner Krankheit verstecken muss. Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher unterstützt die Organisation (1.v.r). Foto: Hepting

Seit 2012 erleben depressionserfahrene und - unerfahrene Menschen gemeinsam Sport, Struktur und Natur mit dem Projekt der Mut-Tour.

Veranstaltet wird die Aktion von der „Deutschen DepressionsLiga“ und einem Netz von gemeinnütz- igen Vereinen und dem allgemeinen Deutschen Fahrrad Club ADFC. Vor wenigen Tagen machte sie auch einen Zwischenstopp am Marienplatz in Freising. Bis 2017 haben 134  Menschen über 25.500 Kilometer zurückgelegt. Bei der MUT-TOUR in diesem Jahr kommen 5.250 Kilometer hinzu.Die Teilnehmer der Mut-Tour reisen mit Tandems durch die Städte Deutschlands, bei denen sie entweder wie beim Staffel- lauf abgelöst werden oder aber bis zum Ende mitfahren. Unterwegs sind die Gruppen auf einem Tandem um zu zeigen, dass man keinen Weg alleine schafft und gemeinsam zum Ziel kommt- nicht nur bei einer Radtour. Das Kämpfen gegen die Depression steht im Vordergrund, daher informieren die Radler auch an jedem Stopp mit zahlreichen Informationsbroschüren und möglichen Anlaufstellen. Wer nicht mit dem Fahrrad fahren möchte, kann auch zu Fuß oder sogar per Kanu und Pferd ab dem jeweiligen Stopp privat dazu stoßen. So möchten die Teilnehmer zeigen, dass es einen offenen Umgang mit dem Thema Depression geben muss. Weitere Informationen gibt es auf www.mut-tour.de

Bundesweite Anlaufstellen:

Die Telefonseelsorge: 0 800 – 111 0 111 

Das Seelefon: 01805 – 95 09 51 (www.depressionsliga.de) 

Das Info-Telefon Depression: 0800 – 33 44 53 3 (http://www.deutsche-depressionshilfe.de) 

Liste guter Anlaufstellen unter “Betroffenen” :

www.deutsche-depressionshilfe.de 

Foren: ◦ http://www.diskussionsforum-depression.de 

http://www.fideo.de (für junge Menschen)

Regionale Anlaufstelle: Sozialpsychiatrischer Dienst Freising Bahnhofstraße 20 85354 Freising Telefon: 08161 53879 50 Fax: 08161 53879 59 E-Mail: spdi-freising@caritasmuenchen.de

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Umweltfreundlich mobil bleiben
Umweltfreundlich mobil bleiben
Jugendlicher flüchtet mit Pkw vor der Polizei
Jugendlicher flüchtet mit Pkw vor der Polizei
Titus unterstützt Petra
Titus unterstützt Petra
„Melody“ versucht ihr musikalisches Glück
„Melody“ versucht ihr musikalisches Glück

Kommentare