Freisinger Stadtmeisterschaft

Die Herausforderung für den guten Zweck

Haben jetzt schon Spaß: Die Organisatoren der 20. Freisinger Stadtmeisterschaft im Golf. Unser Foto zeigt  v.l. Anna und Christian Sperrer, gerhard und Gabriele Rovan sowie Clubmanager Andreas Zeising.

Ein Feiertag! Zum 20. Mal findet heuer die Freisinger Stadtmeisterschaft im Golf statt. Das Bankhaus Sperrer lädt für 8. Juli hierzu wieder Teilnehmer mit Wohnsitz oder Arbeitsstelle in der Domstadt auf die Anlage des Golfclubs Holledau nach Tegernbach ein. Die Startgebühr wird wie in jedem Jahr komplett wohltätigen Zwecken zugeführt.

Die gute Nachricht zuerst: Jatinder Malhi wird zwar mitspielen, doch nur außer Konkurrenz, denn der Sieger des Vorjahrs ist mittlerweile ins Trainerlager gewechselt und damit disqualifiziert und darf nur außer Konkurrenz ran. Bei der 20. Freisinger Stadtmeisterschaft im Golf am Samstag, 8. Juli, auf der idyllischen Anlage des Golfclubs Holledau bei Tegernbach wird der beste Golfer Freisings ausgespielt. Es ist eine Jubiläumsveranstaltung, denn die Stadtmeisterschaft wird heuer zum 20. Mal ausgetragen, fast seit Anfang vom Bankhaus Sperrer präsentiert. Seitdem haben sich die Teilnehmerzahlen kontinuierlich gesteigert, wie Sperrer-Marketing-Leiter Gerhard Rovan berichtet. Mehr als 120 („und vielleicht zwei oder drei mehr“, sagt Golfclub-Manager Andreas Zeising) finden auf der Golfclub Holledau-Anlage wegen des Kanonenstarts allerdings keinen Platz. Deshalb empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung und auch eine Berücksichtigung der Wartteliste. Der wohltätige Charakter des Turniers, das ab elf Uhr auf den Platz geht, steht im Vordergrund: Die kompletten Startgebühren fließen karitativen Zwecken zu, von denen die Bürgerstiftung Freising und die Golfjugend im Club profitieren werden. Zwei weitere Begünstigte werden nach Abschluss des Turniers noch tagesaktuell ausgewählt. Nicht weniger als 33000 Euro wurden in den vergangenen beiden Dekaden ausgeschüttet, weitere 4000 peilt Rovan für heuer an: „Und das Bankhaus hat ja auch immer noch ein wenig aufgerundet“, zwinkert er. Unter Schirmherrschaft des Freisinger Oberbürgermeisters Tobias Eschenbacher sind alle in Freising wohnhaften oder beschäftigten Golfer oder vom Club oder dem Bankhaus direkt eingeladene Gäste. Da neben dem wohltätigen Zweck auch die gesellschaftliche Gaudi im Vordergrund steht, sind auch Anfänger jederzeit willkommen: Parallel findet ab 15 Uhr ein Schnuppergolfen statt. Ausgespielt werden die Preise Freisinger Stadtmeister, Stadtmeisterin, Gesamt-Brutto, Netto A, B, C, „Nearest to the Pin“ und „Longest Drive“. Die Anmeldefrist läuft bereits, teilnahmeberechtigt sind Amateursportler, die Mitglieder eines offiziellen Golfclubs sind und Wohnsitz oder Arbeitsstelle in Freising haben. Anmeldung ist unter der Seite www.sperrer.de oder direkt im Bankhaus oder Golfclub möglich.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die große Party rückt immer näher
Die große Party rückt immer näher
Sepp Bauer und sein Riesen-Alphorn
Sepp Bauer und sein Riesen-Alphorn

Kommentare