Der Moosburger Advent startet mit einem Highlight

Lebensgroßes Märchenbuch am Sternenfest

Das lebensgroße Märchenbuch, gebaut von Schreinerei Hölzl und verziert von Christiane Schrödl, kann am Samstag bestaunt werden.

Es wurden Kostüme genäht, Figuren und Bühnenequipment gebastelt, Tänze und Gesangseinlagen geprobt und ein jeder ist mit Freude dabei. Alles für den großen Auftritt am Samstag beim ersten Sternenfest in Moosburg.

Wenn der Sternenmann, dargestellt von Toni Toss, seine Gäste auf der Bühne empfängt gibt es viel zu bestaunen. Alle Figuren rund um das Thema Sterne sowie einige Märchenfiguren werden sich zeigen. Vom Polarstern über den Christstern bis hin zum Sternenlicht und vom kleinen Prinzen über Mary Poppins zu Figuren aus Peterchens Mondfahrt – alle kommen sie von weit oben herunter nach Moosburg. Umrahmt wird das Programm von Tanzeinlagen der Vhs-Kinderballett-Gruppe und den Weihnachtsmacherinnen sowie stimmungsvollen Gesangsstücken von Werner Wallner und einigen Mitgliedern der Moosburger Talente. 

Bereits um 16 Uhr werden Christoph Hübner von der Moosburg Marketing eG und Bürgermeisterin Anita Meinelt die Besucher auf dem Plan begrüßen. Das Moosburger Stadtorchester stimmt außerdem auf den schönen Nachmittag ein und auch der Sternstunden e.V. ist dieses Jahr wieder vor Ort. Nach der Begrüßung geht es um 16.30 Uhr weiter mit dem Moosburger Christkindl, heuer verkörpert von Johanna Wiesheu, die feierlich die Adventszeit eröffnet. Seinen Platz findet in diesem Jahr auch das Sternenhaus. Im vergangenen Advent mit Hilfe vieler fleißiger Hände zum Lebkuchenhaus gebastelt, soll das kleine Häuschen heuer im Sternenglanz erstrahlen. Unter Aufsicht von Rita Thomas (Ritas Bastelstube) können vor Ort Holzsterne verziert, bemalt und anschließend am Sternenhaus angebracht werden. 

Das Häuschen wird nach der Veranstaltung am zweiten und dritten Adventswochenende auf dem Christkindlmarkt am Zehentstadel zu finden sein. Eine weitere Aktion an diesem Abend ist die große Tombola zugunsten des Vereins „Clowns ohne Grenzen. Ab 16 Uhr werden dort Lose verkauft. Zu gewinnen gibt es zahlreiche Preise, die die Himmelsbewohner und Gäste des Sternenfestes als Gastgeschenk mitbringen. Das lebensgroße Märchenbuch, gebaut von Schreinerei Hölzl und verziert von Christiane Schrödl, wir am Samstag zu sehen sein.

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Weihnachtsstadt entdecken!
Die Weihnachtsstadt entdecken!

Kommentare