Zehn Jahre SV Zukunft

„Du kannst und schaffst es!“

Gleich ein paar aufgestrichen bekommt Freisings Kreishandwerksmeister Martin Meister im Training mit Kickbox- Weltmeister Daniel Dörrer.

„Der SV Zukunft gehört in die Schule“ - Initatorin und Vorsitzende Birgit Mooser-Niefanger hatte mit ihrer Begrüßung zur Feier des zehnten Geburstages des Vereins im besten Sinne des Wortes doppelt gepunktet.

Nicht nur, dass der SV ZUKUNFT mit seinem Angebot längst in den Schulen etabliert ist. Die Feier häte niemals woanders, als in einer Schule, „daheim“ in Freising, stattfinden können. Und so freute sich auch Gastgeberin und Direktorin der Paul-Gerhard-Schule Karin Buchner, über die „wunderbare Zusammenarbeit“ mit dem SV Zukunft in ihrer Schule. Schule sei nicht nur reine Wissensvermittlung, sondern müsse die Kinder und Jugendlichen auch auf andere Lebensbereiche vorbereiten, so Karin Buchner. Dass das Lehrer und Eltern trotz aller Anstrengungen nicht immer schaffen, sei aber leider auch so. Und da der SV Zukunft „das fehlende Glied in der Persönlichkeitsbildung“, wie Uwe Klaue, Leiter des CJD in Wolfsburg, feststellte. Er sei „ein großer Fan des SV Zukunft.“ Bereits seit fünf Jahren kooperiert der Verein mit dem CJD Wolfsburg. Im Schulalltag würden die Mitarbeiter und Lehrer oft durch ihre Rollen in einen bestimmten Stand bei den Schülern geraten, und „die Themen der Persönlichkeitsbildung häufig in den Hintergrund“ gedrängt. Der SV Zukunft helfe hier mit den Coachingzonen und den Workshops. Eine Meinung, die Klaue mit allen Gratulanten an diesem Nachmittag teilte. Freisings Bürgermeisterin Eva Bönig dankte für die Unterstützung der Jugendlichen, die ihre „Ziele nicht mehr erkennen. „Authentisch und glaubwürdig“ könnten Sportler vermitteln: „Es heißt nicht, ich habe verloren, sondern ich habe gelernt.“ Wie über die Brücke Sport schnell eine Verbindung zu den Jugendlichen aufgebaut werden kann, zeigten die Sportler im SV Zukunft, die zum Geburtstagsjubiläum nicht fehlen durften. Neben Daniel Dörrer, dem siebenfachen Kickboxweltmeister, waren Verena Bentele, ehemalige Biathlethin und mehrfache Goldmedaillen-Gewinnerin der Paralympics sowie Kickbox-Champion Marco Rajkovic gekommen, um zu gratulieren. Daniel Dörrer bat Kreishandwerksmeister Martin Reiter zum Kickbox-Training und zeigte den Geburtstagsgästen eine einfache Atem- und Entspannungsübung. Verena Bentele und Marko Rajkovic improvisierten ein Interview, in dem deutlich wurde, wie das Prinzip des SV Zukunft funktioniert: „Ich habe die gleiche Geschichte wie die Jugendlichen“, so der Kickbox-Champion. Niederlagen gehörten zum Leben dazu, auch und vor allem im Sport. Wie man damit umgehen und auch schwierige Phasen durchstehen könne, zeigt Sport auf hervorragende Weise. „Ich kann nicht, gibt’s bei mir nicht“, stellte Rajkovic klar. Dass es möglich sei, dass „jeder seine persönliche Goldmedaille“ gewinnt, so Verena Bentele, dafür steht der SV Zukunft. Die zwölffache Paralympics-Siegerin ist seit 2011 als Coach für den Verein im Einsatz und hilf den Schülern in den Workshops „neue Chancen zu finden, aus sich und seinem Leben etwas zu machen.“ Nach zehn Jahren, 737 Trainings und mittlerweile 14000 Kontakten zu Jugendlichen zog Birgit Mooser-Niefanger Bilanz: Man habe viel erlebt und viel gelernt – über sich selbst und über die Gesellschaft. „Wir haben gelernt, dass es im Leben wichtig ist, die richtigen Werkzeuge zu haben“, folgerte die Vorsitzende. Deshalb wolle man weiter daran arbeiten, zu vermtiteln: „Du kannst etwas, du schaffst etwas, du kannst es dir leisten, an dich zu glauben.“

Quelle: freising-online

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Hinterfotzigkeiten des Alltags
Die Hinterfotzigkeiten des Alltags
Mal gekonnt untertauchen mit dem TC Seewolf
Mal gekonnt untertauchen mit dem TC Seewolf
Der Zwiefache lebt!
Der Zwiefache lebt!

Kommentare